Fördermöglichkeiten über das Programm Rückbau Wohngebäude

Der Freistaat Sachsen unterstützt im Zuge der demografischen Entwicklung mit diesem Förderprogramm in den Städten und Gemeinden den Rückbau von leerstehenden und dauerhaft nicht mehr benötigten Wohngebäuden.
 
Private Eigentümer in der Stadt Glauchau haben die Möglichkeit, diese Förderung für Objekte außerhalb der Städtebaufördergebiete “Stadtkern und Lange Vorstadt“ sowie „Scherberg – nördliche Innenstadt“ über die Stadtverwaltung Glauchau zu beantragen. Die Stadt reicht den Förderantrag für die jeweilige Einzelmaßnahme bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank (SAB) ein. Ein Rechtsanspruch auf Bewilligung besteht nicht.
 
Bei Bewilligung der Maßnahme werden die anerkannten nachgewiesenen Kosten für den Rückbau anteilig bezuschusst – maximal in Höhe von 50,00 € je Quadratmeter zurückgebauter Wohnfläche. Der Grundstückseigentümer muss den Verzicht auf mögliche planungsrechtliche Entschädigungsansprüche erklären und sich vertraglich verpflichten, auf die Wiederbebauung mit Mietwohngebäuden für mindestens zehn Jahre zu verzichten. Kommt eine Förderung im Rahmen der Förderrichtlinie Integrierte Ländliche Entwicklung – RL LE/2014 in Betracht, ist diese Zuwendungsmöglichkeit vorrangig in Anspruch zu nehmen.
 
Die weiteren konkreten Zuwendungsvoraussetzungen und Bedingungen der Förderung sind bei der SAB Sachsen abrufbar. Für die Antragstellung ist bei der Stadtverwaltung Glauchau, Fachbereich Planen und Bauen, Stadtplanung/Stadtsanierung, Markt 1, 08371 Glauchau, vorzulegen:
 
- Bezeichnung des Rückbauobjekts inklusive Angaben zu Baujahr, Nutzungs- und Gebäudeart (aktuelle Fotos beifügen)
- Nachweis des Eigentums mittels Grundbuchauszug- Wohnflächenberechnung nach VO zur Berechnung der Wohnfläche
- Denkmalschutzrechtliche Genehmigung (sofern erforderlich)
- Angaben zur geplanten künftigen Nutzung
 
Auskünfte zur Antragstellung geben Ihnen folgende Ansprechpartner des Fachbereiches Planen und Bauen:
 
Frau Vogelsang (Tel. 03763/65-327)
Herr Opitz (Tel. 03763/65-326)